Server-Wirtschaft

  • LEF0X
  • LEF0Xs Avatar
  • Offline
  • Forumsmeister
  • Forumsmeister
  • ~ Ich bin nicht kindisch, komm Teddy wir geh'n ~
  • Beiträge: 481
  • Dank erhalten: 81

LEF0X antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

Zu deinem Vorschlag Horst:

Ich wäre dafür dass man die Verzauberung Reperatur verbietet. Dies würde auch schon mal was her machen. Es wäre ein erster schritt.

LG
ℓєση / ℓєƒσχ

Elite auf CultCraft.

Aktiv seit 2013.
Bei Fragen gerne /msg LEF0X oder im Ts einfach anschreiben.
#9
Folgende Benutzer bedankten sich: Horstroad

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 496
  • Dank erhalten: 202

hvm2308 antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

dass man die Verzauberung Reperatur verbietet.

Und wie stellst du dir das vor? Nehmen wir mal an, alle Items mit der Verzauberung "Reparatur" würden vernichtet werden… du hast ja sicher ein oder 2 Elytren… und die haben höchstwahrscheinlich die Verzauberung "Reparatur". Ich denke, der Rest erübrigt sich. Hinzukommt, dass zum Beispiel in den Endfestungen Items mit der Varzauberung "Reparatur" sind. Was wäre damit? Außerdem... wenn "Reparatur" verboten wird, gibt's das eben auf'm Schwarzmarkt.
Daher ist aus meiner Sicht ist diese Forderung sinnlos.

Abgehobener Userverteter

Supporter+
#10
Folgende Benutzer bedankten sich: xXPrizrenixx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • LEF0X
  • LEF0Xs Avatar
  • Offline
  • Forumsmeister
  • Forumsmeister
  • ~ Ich bin nicht kindisch, komm Teddy wir geh'n ~
  • Beiträge: 481
  • Dank erhalten: 81

LEF0X antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

Ja, stimmt das habe ich nicht bedachg. War nur ein vorschlag :3

Danke dir :)

Elite auf CultCraft.

Aktiv seit 2013.
Bei Fragen gerne /msg LEF0X oder im Ts einfach anschreiben.
#11
Folgende Benutzer bedankten sich: xXPrizrenixx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 525
  • Dank erhalten: 294

Horstroad antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

Rein technisch wäre das sicherlich möglich. Unsichtbarkeitstränke funktionieren ja beispielsweise auch nicht. Allerdings käme dieser Schritt ein paar Monate zu spät. Es sind viel zu viele Items mit Reparatur im Umlauf.

Abgesehen davon weiß ich nicht, ob soetwas generell gewünscht wäre. Wie oben schon gesagt, wollen wir so nah wie möglich an Vanilla bleiben... und da gehört die reparatur Verzauberung nun mal dazu.

Vanilla-Minecraft zu beschneiden um eine Wirtschaft möglich zu machen finde ich auch den falschen Weg. Die Wirtschaft muss sich den Gegebenheiten anpassen. Sie ist nicht der Kern des Servers, sondern nur ein Extra.
#12
Folgende Benutzer bedankten sich: xXPrizrenixx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Raylion
  • Raylions Avatar
  • Offline
  • Aktiver Autor
  • Aktiver Autor
  • ☃ - auch im Sommer!
  • Beiträge: 357
  • Dank erhalten: 124

Raylion antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

Hm, wäre schade um meine schöne Angel.
Aber was ich dazu meine, ist eigentlich nur, dass die Wirtschaft nicht jeden interessiert.
Klar, viele Leute entdecken, dass man mit /money eine Zahl sehen kann und dass die dann wohl den eigenen Kontostand repräsentiert.
Aber - und das ist auch das, was ich bei Horstroad unterstreichen würde - es ist verdampft nochmal Vanilla.
Warum sollte so viel Wert auf die Wirtschaft gelegt werden?
Natürlich, die ist ein nettes Extra, aber allein durch die Tatsache, dass (sich) Objekte, Lebensmittel und was auch immer im realen Leben einfach anders verbrauchen bzw anders beschaffen werden, kann man in Minecraft, vor allem in unserem Vanilleeis, nicht die Bedingungen herstellen, die es braucht, um die Wirtschaft unserer Zeit nachzustellen. Sobald einer von der Wall Street hier landen würde, wäre er auch schon wieder weg, wenn er merkt, dass es hier nicht mal ne Börse gibt.
Möhren zum Beispiel - ich hab nen kleines Feld, da pflanze ich Möhren, und die esse ich dann immer. Ich brauche nicht mehr. Deswegen sind alle Essensshops bei mir relativ sinnlos. Aber im realen Leben flanzen wir grad mal ne kleine Petersilie, paar andere Kräuterchen, ein paar Zierpflanzen und ne Kirsche an. Natürlich muss man da häufiger mal in den Supermarkt rennen, um ein Gummibärchen zu kaufen, weil man das ja nicht mal eben auf dem Küchentisch zurechtmixen kann.
Unter anderem verbrauchen sich Objekte nicht (ja, Elytren und so) - aber ich meine in dem Bezug mal die Diamanten. Irgendwann hat man halt 4 verschiedene Diamantenrüstungen mit einem Haufen verschiedenen Verzauberungen, da braucht man irgendwann auch keine Dias mehr. Die, die man benötigt, kann man auch kurz abfarmen. Da braucht man nur Shops, weil sie Zeit sparen. Und dafür ist die Wirtschaft ja eigentlich nicht da.
Minecraft befindet sich vom intelektuellen Verständnis (was auch immer das heißt) her in der Steinzeit. Da gabs auch keinen Supermarkt; der eine ging fischen, der andere schnitzen, und die Ergebnisse wurde behalten oder getauscht.
Großartig ändern kann man es nun einmal nicht. Möhren wachsen in Minecraft halt innerhalb von ner halben Stunde oder so, nicht nur einmal im Jahr.
Bitte, wir legen hier doch so viel Wert auf Vanilla - dann bitte auch wirklich Vanilla.

Btw, das mit dem Neuanfang ist blöd. Ich zum Beispiel würde dann gehen, weil ich keinen Sinn sehe, fortzufahren, wenn mir die Früchte meiner Arbeit (die ich eh nur noch ausgebe) einfach genommen werden. Ich bin schon praktisch arbeitslos (also auf CC!), da brauche ich nicht andere Probleme, wie zum Beispiel eben, dass alles verschwindet. Krisen gibt es auch in der realen Welt, die dauern manchmal. Und warum sollten die Städte gelöscht werden? Wer eine Stadt hat, hat einfach grad bessere Voraussetzungen, meiner Meinung nach.

Also was ich sagen will: Wer von den Leuten, die neu auf den Server kommen, wird ein Kredithai? Es interessiert die doch nicht ob die Zahl bei /money jetzt unter oder über 1000 ist. Meistens jedenfalls.

Juniorpartner vom Abgehobenen Uservertreter
#13
Folgende Benutzer bedankten sich: Mr_SaxX, Horstroad

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • TimberxD
  • TimberxDs Avatar
  • Offline
  • Forumslehrling
  • Forumslehrling
  • ~ Bürgermeister von El Siwa ~
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 51

TimberxD antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

Ich hab das jetzt hier schon etwas verfolgt und wollte mich auch mal dazu äußern.

Zuerst einmal lässt sich sagen, dass ich Raylion's Gedanken/Meinung total zustimme.
Ich wäre mir auch ziemlich sicher, dass ich die Lust an CC verlieren würde, wenn El Siwa, die Stadt an der ich jeden Tag, jetzt schon fast 2 Jahre lang gebaut habe, von heute auf morgen einfach nicht mehr existent wäre.

Ein weiterer Punkt den es noch zum Thema Neustart zu sagen gibt: Wer sagt, dass wir nicht in ein paar Jahren, nach dem Neustart wieder an der gleichen Stelle mit Itemüberangebot stehen und wieder über einen Reset diskutiert wird?
Denn durch einen Reset schafft man ja das Problem nicht aus dem Weg, man setzt nur alles auf null zurück. Dann wird sich alles wiederholen und sich wieder früher oder später ein Itemüberangebot entwicekln und aus Sicht der Leute wird die Wirtschaft wieder im Arsch sein.
Meiner Meinung nach wäre ein Reset also ebenso wenig hilfreich, wie, es einfach so zu lassen, wie es ist, da beides zum gleichen Ergebnis führt, nur das es bei erstgenannten halt 5 Jahre später eintritt.

Ziel der CC-Wirtschaftspolitik sollte es sein, dass mehr Items verbraucht als erzeugt werden, wobei sich das "wie?" sehr schwierig gestaltet.

Mir sind neulich beim Duschen (jap da hab ich Zeit zum Nachdenken) aber ein paar Ideen/Anreize gekommen, wie man das eventuell machen könnte:
1. Vllt mehr Werbung für den Diashop machen, weil ich sher sehr lange (bis heute) nicht auf dem Schirm hatte, was es da für coole Items gibt. [Also vllt so eine automatische Nachricht im Chat oder sowas in die Richtung]
2. Mehr von den Events (wie zu Weihnachten), bei denen man gegen (z.B.) Dias tolle Boni, wie z.B. den /fly Befehl für eine Woche kostenlos bekommt oder soetwas in der Art.

3. Das ist die Idee, die mir am meisten Kopfzerbrechen bereitet hat, ich sie jetzt aber trotzdem mal zur Diskussion hier anbringen möchte:
Schritt 1:
Der Servershop kauft Items, die zu viel vorhanden sind zu sehr guten Konditionen an.
[Wenn ein Dia normalerweise 4c im Verkauf ist, könnte der Ankauf im Servershop pro Dia beispielsweise 6c sein, sodass es sich für User lohnt Dias dort zu verkaufen, somit würden [hoffentlich] mehr Dias vernichtet als "produziert" werden.]
So wird allerdings zu viel Geld in die Welt gesetzt. Dieses Problem wird nun in Schritt 2 angegenagen.
Schritt 2:
Wenn nun nach einigen Monaten soviele Dias im Servershop angekauft wurden, befindet sich logischerweise zu viel Geld bei den Usern, allerding auch weniger Dias bei den Usern.
Dieses Geld, welches sich jetzt zuviel im Umlauf befindet, kann man jetzt durch eine Geldentwertung aus der Welt schaffen. Für alle User könnte man das Geld z.B. halbieren. [Sofern iwie mit dem Geld-Plugin möglich, ansonsten eventuell mit einer neuen Währung, mit Umtauschkurs neu:alt=1:2][Hatte ich früher 30k c auf dem Konto, so habe ich danach nur noch 15k c]
Damit wäre alles Geld, was durch den Servershop an dem Mann gebracht wurde wieder weg, und jedes Item wäre gegenüber den Credits doppelt soviel wert. Außerdem würde niemand benachteiligt werden, weil alle ihren Kontostand halbiert bekämen.

Danke für eure Aufmerksamkeit,
mfg
TimberxD
#14

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 496
  • Dank erhalten: 202

hvm2308 antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

Für alle User könnte man das Geld z.B. halbieren.

Ich halte das für keine so gute Idee. Ein fiktives Beispiel: User XY hat 100.000c, welche er sich hart erfarmt hat. Nun verkauft er aber nichts im Servershop und kommt aus nicht mit dem dadurch entstandenen Geld in Kontakt. Dann wird User XY der Kontostand halbiert. User XY ist sauer…
Außerdem bringt der Servershop keine 10.000.000 Credits.

Es sind zur Zeit 49513 User mit einem gesamt Guthaben von 21.128.769,15 Credtis in iConomy erfasst.
Die Netto Schulden aller User betragen -13.371.337.133.780.660.224,00 Credits.
Stand: 7. Sept. 2016


Abgehobener Userverteter

Supporter+
#15

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 19

Alpenwarrior antwortete auf das Thema: Server-Wirtschaft

WOW! Eine Verschuldung, die gegenüber den Aktiva so manch arg gebäutelten Staatshaushalt blass werden lässt...

Ich selber bin kein Wirtschaftsmogul und plage mich im RL schon genug mit dem Thema rum, eine Hilfe für neue Konzepte etc. wäre ich definitiv nicht ("Komm, nimm ruhig, ist schon OK so, irgendwie bekommen wir die Bezahlung schon geregelt..." ist der Tod jeder vernünftigen Wirtschaftskonzeption). Trotzdem eine Frage: was ist mit diesen Schulden? Werden die noch bedient, oder sind die einfach als Zahlenwert vorhanden? Ich denke mal, wenn diese Abbezahlt werden müssten von denjenigen Personen, die auch noch aktiv sind, stirbt der Server ziemlich schnell. Andererseits verhindert dies meiner Meinung nach den Wertezerfall, den ich schon feststellen musste (z.B. ein Stack Dias zum Gegenwert von ca. 2 Stack Cobble feilbieten). Ich vermute mal, da wird der Schlüssel zur stabilisierten Wirtschaftslage teilweise vergraben sein.
Nur so eine Idee am Rande...
BTW: Ich dachte, meine Schulden sollten abbezahlt sein. Wie kann ich das auf'm Server nachschauen?

Liebe Grüsse
Danny aka Alpenwarrior

Auge um Auge, Zahn um Zahn? Willst Du in einer Welt voll von breischlürfender Blinden leben?
#16

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Horstroadtimderspieler