Der Frühling bringt Ostern näher!


Die Tage werden wärmer und die ersten Blumen blühen bereits in ihrer vollen Pracht. Der Frühling kehrt zurück und bringt auch ein ganz besonderes Fest mit sich. Auch wir bereiten uns so langsam darauf vor.

Das Osterfest ist die höchste christliche Festlichkeit im Jahr, an welcher der Auferstehung Jesu Christi in besonderer Weise gedacht wird.
Doch das ist nicht der Brauch, den wir hier euch näher bringen wollen. Für diesen wünschen wir euch aber bereits ein paar schöne Tage.

Wir haben aus sicherer Quelle erfahren, dass CultCraft dieses Jahr vom Osterhasen besucht wird. Er schleicht sich in der Nacht vom 14. auf den 15. April an den Spawn und er soll wohl einige besondere Ideen dabei haben. Lassen wir uns diesbezüglich überraschen!

Sobald wir mehr Informationen erhalten, werden wir diese euch natürlich sofort zukommen lassen. Wir wünschen euch bis dahin eine schöne Zeit und viel Spaß auf CultCraft.

Euer CultCraft Team

Der CultCraft - Einhorntag


Ist es etwa die Schließung von CultCraft? Oder ist es der Reset des gesamten Freebuilds? Vielleicht bannen wir auch einfach alle User!? … Nein! - Es ist der Einhorn Spawn!

Jetzt fragst du dich bestimmt ob das alles nur ein Traum oder schlechter Witz ist. Nein es ist Wahr! Unser Spawn wurde anlässlich des 1. Aprils für die kommenden 4 Tage von Einhörnern erobert.

Des Weiteren bietet euch das Event Team an den ersten 2 Tagen Diabetes erzeugende Events an, in Form von Candy - CTW und Candy - War Of The Apple! Am 3. April veranstalten wir einen Spieleabend und anschließend folgt ein Dropevent, mit speziell angefertigten Items. Zum Schluss spielen wir am Donnerstag, den 4. April, 1, 2 oder 3 mit euch.

Wir wünschen euch einen schönen ersten April und ein paar süße Tage.

Eure CultCraft-Einhörner

Bauevent-Auswertung: Japanedition

Sehr geehrte Damen und Herren, 

es ist Zeit euch die Gewinner des Bauevents vom 1. Februar mitzuteilen. Das Thema d.M. lautete Japan. Unsere Juroren, bestehend aus: (AmokRazer, AFO_Darth_Maul, NightWrath & Jessx3) haben sich zusammengesetzt, um die besten Grundstücke zum Thema Japan auszuersehen.

Auf dem 3. Platz dürfen wir für dieses Bauevent zwei Leute begrüßen, zum Einen unseren amtierenden Champion V4NY und zum Anderen WrathOfTheBanana, die jeweils die gleiche Punktzahl mit insgesamt 26 Punkten erreicht haben.

V4NY' Grundstück fügt eine Vielzahl von japanischen Elementen zusammen, darunter ein paar Kirschblütenbäume, ein Koi, Teichrosen und die übrigen Dinge. Das daraus resultierende Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen; am meisten stach der fulminante Drache beim Grundstück heraus.



WrathOfTheBanana legte sein Fokus mehr auf eine japanische Pagode und gestaltete eine arkadische Landschaft drumherum. Das Grundstück punktete durch ein stimmiges Gesamtpaket.



Auf dem 2. Platz mit einem Punkt Abstand zum dritten Platz landete AlidarJarok. Aufgrund seiner Konkurrenz beim Bauevent hat er sich dazu entschieden mit Originalität ins Rennen zu steigen und baute daher ein japanisches Kriegsschiff und dazu ein paar Jagdbomber; die Szenerie spielt inmitten eines Kriegszugs. Vorwiegend sprang uns das detailreiche Schiff ins Auge, aber auch die kleinen Einzelheiten sorgten für ein adäquates Grundstück, welches den zweiten Platz durchaus gerecht wurde.



Den wohlverdienten 1. Platz erreichte unser ehemaliger Architekt User_45876; mit seinem Grundstück erreichte er ganze 36 Punkte. Sein Grundstück zeigte eine verwucherte Landschaft auf, die von einer handvoll an Details unterstützt wurde. Die japanischen Häuser - vor allem die Pagode - verliehen der Umgebung eine passende Gesamtlage; zusammen mit dem besudelten Teich, ergab dies ein schönes Extra, welches das postapokalyptische Gefühl beim Zuschauer evozierte.



Wir bedanken uns vielmals für die rege Teilnahme und hoffen das ihr auch beim nächsten Bauevent am 1. April wieder dabei sein werdet. Ebenso ein großes Dankeschön an unsere Jury für die Auswertung des Bauevents.


Mit vorzüglicher Hochachtung







Euer CultCraft-Team

CultCraft feiert seinen 7. Geburtstag




Liebe Cultis,

ein weiteres Jahr auf CultCraft neigt sich dem Ende zu und CultCraft wird nun stolze sieben Jahre alt. Das vergangene Jahr hat viele Höhen und Tiefen hinter sich gelassen, doch das ist für euch mittlerweile nichts Neues. Das Auf und Ab ist Teil der Geschichte von CultCraft und stärkt uns gemeinsam als Community.

Die vergangenen Jahre lassen wir aber nun hinter uns und blicken wieder in die Zukunft. In den Zeiten, in welchen Plugins nicht mehr weiterentwickelt werden, Mojang es grundsätzlich den Minecraft-Servern schwerer macht, erscheint in diesem Jahr nun auch das lang erwartete Spiel Hytale. Mit diesen anstehenden Herausforderungen wird CultCraft weiter wachsen und gemeinsam mit euch werden wir diese auch meistern!


Das achte Jahr wird somit viele Veränderungen auf CultCraft mit sich bringen. Wie üblich gibt es wöchentlich Events zu regulären Zeiten, aber auch bei saisonalen Ereignissen und Feiertagen gibt es einen umfangreichen Eventplan. Das kommende Jahr wird auch einige Erneuerung und Besonderheiten für euch bereit halten, lasst euch diesbezüglich einfach überraschen!

Ab Montag, dem 25. Februar, startet unsere Geburtstagswoche. Wir haben die ein oder andere Überraschung für euch, die euch sicherlich gefallen wird. Mehr dazu erfahrt ihr ingame oder auf der Homepage. 

Ein weiteres großes Ereignis in diesem Jahr wird die Eröffnung des Hardcore Servers sein, dessen Eröffnung immer näher rückt. Dieses Projekt wird euch eine Herausforderung auf CultCraft geben, die es noch nie gab! Aktuell bedarf es hier noch den Feinschliff und einige Testverfahren, wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Des Weiteren wird in diesem Jahr ebenfalls der lang geplante Wechsel auf die 1.13 stattfinden. Bitte habt hier Geduld, viele Plugins müssen für die 1.13 komplett neu geschrieben werden, das dauert seine Zeit. Die Technische Abteilung arbeitet jedoch intensiv daran. 

Auch in einigen anderen Bereichen werden wir einige Veränderungen vornehmen, zu denen wir aber zum jetzigen Zeitpunkt noch keine genauen Informationen herausgeben. Irgendwann in diesem Jahr wird sogar die CultCity fertig werden, wann genau steht aber noch in den Sternen. Seid gespannt!

CultCraft wird auch im achten Jahr bestehen bleiben und mit euch einiges erleben. Bevölkert weiter unsere Welten in den Freebuilds, erforscht die Farmwelten und kämpft euch durch das PvP! Lasst uns gemeinsam die Spieleabende beleben und uns gemeinsam eine schöne Zeit auf CultCraft verbringen. Wir möchten euch an dieser Stelle für die vergangenen sieben Jahre danken. Ihr macht CultCraft zu dem, was es ist. Auf ein weiteres Jahr!

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
(Dietrich Bonhoeffer)

Euer CultCraft Team

Jahresrückblick 2018


Wir blicken auf das Jahr “2018” zurück!


Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die letzten Stunden schlagen vor dem Jahreswechsel. Der Winter begleitet uns mit schöneren und schlechteren Tagen in das neue Jahr hinein. Wir blicken nun als Community gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück und erinnern uns an die Besonderheiten des Jahres 2018.

Am Anfang des Jahres 2018 gab es viele Höhen und Tiefen auf CultCraft und mit ein paar Veränderungen hatte auch das Team zu kämpfen. Aber lasst uns nun mit den Ereignissen des vergangenen Jahres beginnen.

Im Bereich der Spielerstädte stand ein großes Update an, es sollte eine schöne neu generierte Welt die Tore öffnen. Der Plan dahinter war einfach, es sollte eine belebte Welt für die Spieler- und Themenstädte geschaffen werden. Kurz darauf befanden sich auch bereits die ersten Städte auf der neuen Welt. Dass dieser Prozess am Ende über ein halbes Jahr dauern sollte war zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht absehbar. 

Währenddessen wurde CultCraft.de Anfang Februar auf die 1.12.2 geupdatet. Vielen von euch ist bekannt, dass CultCraft oftmals etwas länger braucht bis wir die Version updaten, das hat unterschiedliche Ursachen. Aber nun war es soweit, juhu!

Dank des Updates konnten wir uns nun beruhigt um die Feierlichkeiten kümmern. Am 25. Februar war ein weiteres Jahr vergangen und wir alle feierten den 6. Geburtstag unseres geliebten Minecraft-Servers CultCraft.de. Stolze sechs Jahre sind nun vorbeigezogen und viele gute und schlechte Zeiten habt ihr gemeinsam mit uns durchlebt. Wir danken euch für diese Zeit und freuen uns bereits jetzt auf den baldigen 7. Geburtstag.

Der Frühling brachte uns auch dieses Jahr wieder ein frohes Osterfest. Während der Osterhase am Spawn auf euch Acht gegeben hat, ließen wir euch auf einer vorgefertigten Map Ostereier sammeln. Diese konnten gegen einzigartige Preise eingetauscht werden.
Nach Ostern gab es im April eine neue Version des Servershops mit weiteren neuen Items und veränderten Leistungsangeboten. Des Weiteren wurde die CC-Times wieder ins Leben gerufen, welche zum 1. Mai die erste Auflage veröffentlichte. 



Zeitgleich mit der CC-Times gab es ein Bauevent, welches mit dem Thema “Traumimmobilie” viel Spielraum für Interpretation gelassen hat. Das Thema brachte viele interessante und individuelle Traumhäuser zum Vorschein, dafür möchten wir uns bedanken. 

Der Sommer brachte uns nicht nur einige warme Tage sondern auch mehrere wichtige Ereignisse, vor allem der Juni war gefüllt mit wichtigen Veränderungen. CultCraft durfte nun einen alten Bekannten und sehr beliebten Admin wieder in seinen Reihen begrüßen. DarkSours kehrte zurück, diesmal allerdings als Owner! Einige Tage später kam auch unser lang verschollener Owner _Arg_ zurück und hat uns wieder bei einigen Projekten unterstützt.

Dank der neuen und tatkräftigen Unterstützung konnten wir nun das Summerbreak-Event einleiten. Aufgrund der diesjährigen Fußball-WM bauten wir einen eigenen Spawn um eure Vorfreude zu steigern. Angesichts der eher mäßigen Erfolge der deutschen Mannschaft war die Freude leider nur von kurzer Dauer. Immerhin wurden euch zur Sommerzeit die schönen Ferientage mit unseren Events versüßt. Zu unserer Freude hatten wir am 12. Juni 62 Spieler online, das war der diesjährige Rekord. 

Als nun der Sommer in die nächste Runde ging, gab es im Juli ein Update auf dem PvP-Server. Das Kampfsystem wurde an einigen Stellen verändert und ein Anti-Combat-Log Plugin wurde eingefügt. Ihr solltet euch nun zweimal überlegen ob wie ihr aus einem Kampf flieht. Nehmt ihr den falschen Weg verliert ihr eure Items!

Am 15. Juli öffnete das Projekt CultTopia seine Pforten. Mit viel Begeisterung und Enthusiasmus seid ihr an das Event herangegangen, es wurden Inseln bebaut, Schiffe geschaffen und die Landschaft angepasst. Gemeinschaften bildeten sich und ihr habt euch gegenseitig geholfen um die Quest zu schaffen. Danke für eure Teilnahme!



Im gleichen Monat entstand auf dem Farm-Server eine Neusortierung der Safarizone. Es wurde außerdem eine weitere Zone hinzugefügt, die neue Zone 4! In dieser Zone findet ihr Papageien, Ozelots und kleine “Piraten” welche ihr fangen oder erledigen könnt! Stattet der Safarizone ab und an mal einen Besuch ab, auch im kommenden Jahr werdet ihr hier einige Erneuerungen erwarten können. Seid gespannt!



Der 30. Juli war ein besonderer Tag, uns fiel nämlich auf, dass wir keine Diamanten mehr hatten. Um aber weiterhin literweise Bier kaufen zu können, entwickelten wir einen Plan um an die Dias zu kommen. Das Angebot war verlockend und durch eure Hilfe hatten wir wieder Diamanten. Im Gegenzug habt ihr alle zwei Wochen /fly erhalten.

Der August brachte ein weiteres Bauevent hervor und lockte diejenigen unter euch, die bauliches Geschick besitzen auf den Eventserver. Dieses Mal lautete das Thema Fantasy. Dieses Thema kam bei euch sehr gut an, diese Freude spiegelte sich auch auf einigen Grundstücken wieder.

Die besten Zeiten des Kaufhauses sind bereits vergangen, darum wurde im September das alte Kaufhaus in den Ruhestand geschickt. Ein neues, ideal angepasstes Kaufhaus fand an derselben Stelle Platz und wurde auch schnell mit euren Shops befüllt. Wir möchten uns besonders bei Schlagblock bedanken, welcher dieses in kurzer Zeit aus dem Boden stampfte!

Im Oktober wurde es dann so langsam gruselig und ein weiteres Bauevent mit dem Thema “Voodoo und Hexerei” fand statt. Es wurden wieder fleißig Blöcke platziert und die Resultate konnten sich wirklich sehen lassen! Nachdem das Bauevent bereits zu Ende gegangen war startete die Halloweenweek. Der Spawn verwandelte sich in ein Abbild des Festes des Todes. Auch das Publicevent ließ euch ganz dem Motto “Süßes oder Saures” euer Unwesen treiben. Einigen ist an Halloween angeblich auch Herobrine begegnet, dafür gibt's allerdings keine Beweise…



Zwischen Halloween und Weihnachten wurde es etwas ruhiger, allerdings wurde der alte Eventspawn wieder eingefügt. Wir haben ihn wieder aktualisiert und an einigen Stellen etwas aufpoliert.

Als nun schlussendlich Weihnachten vor der Tür stand, setzten wir uns zusammen und gaben euch in den letzten Wochen des Jahres bis zum 06. Januar einen umfangreichen Eventplan. Neben einem gewaltigen, vereisten Spawn gab es einen Adventskalender, den ihr täglich öffnen könntet, um eine Überraschung zu erhalten. 
Während euch die beinah täglichen Events derzeit den Alltag versüßen, ist es euch noch bis zu dem 06. Januar möglich, die versteckten Geschenke zu sammeln und somit an die Spitze des Publicevents zu gelangen. Auch die PvE-Bosskämpfe sind ein Teil des Publicevents und wir hoffen, dass diese euch eine gelungene Abwechslung bieten. Der nächste Bosskampf findet am 30. Dezember statt, wir freuen uns auf Euch!

Zum Schluss danken wir euch für das vergangene Jahr. Auch zu diesem Jahreswechsel erhoffen wir uns, dass ihr auf CultCraft die ein oder andere schöne Stunde verbringen und dem alltäglichen Stress entgehen konntet. Das Jahr 2018 geht nun zu Ende und die weihnachtliche Stimmung lässt so langsam nach. Auch im kommenden Jahr brauchen wir wieder eure Unterstützung um CultCraft zu verbessern, nur mit euch können wir gemeinsam die Ziele erreichen.

Die letzten Tage vergehen nun und in wenigen Tagen beginnt das neue Jahr. Wir wünschen euch Gesundheit, Erfolg und einen guten Start für das Jahr “2019”.


Euer CultCraft Team