REGELÄNDERUNG - unendliche Villagerfarmen/-breeder

  • Beiträge: 683
  • Dank erhalten: 486
Liebe Spieler,

immer wieder kommt der Wunsch auf die Wirtschaft auf CultCraft zu stabilisieren. Dass sich das nicht von heute auf morgen und mit einer einfachen, ultimativen Lösung ermöglichen lässt wurde in vielen Debatten bereits erläutert.

Das CultCraft-Team hat nun aber eine Regeländerung beschlossen, die einen kleinen Schritt in diese Richtung tut.
Villager (Dorfbewohner) sind eine beliebte Form an verzauerte Bücher, Werkzeuge und Rüstungsteile zu kommen. Dem wollen wir prinzipiell auch nichts in den Weg stellen, da es ein gewolltes Feature von vanilla Minecraft ist!

Allerdings gibt es einen Glitch/Bug in Minecraft, der es erlaubt ohne Aufwand Villager unendlich oft zu vermehren. Wer sich mit dem Vermehren von Villagern auseinandergesetzt hat wird sicher Farmen/Breeder kennen, die so oder so ähnlich aussehen:



Da diese Art der Villagervermehrung keinerlei Arbeit als Gegenwert für die gewonnenen Tauschmöglichkeiten verlangt und somit ein starkes Ungleichgewicht in der Wirtschaft darstellt, verbieten wir diese Form von Villager-Farmen ab sofort.

Bitte beachtet, dass nicht das Design dieser Villager-Farmen verboten ist, sondern die prinzipielle Nutzung dieses Spielfehlers. (Erläuterungen dazu am Ende des nächsten Beitrags)

Wie ihr Villager auf „legalem Weg“, wie es von der Minecraft-Mechanik vorgesehen ist, vermehren könnt, erkläre ich euch in dem folgenden Beitrag.

Grüße
Horstroad
25 Jan 2017 04:07 #1
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 683
  • Dank erhalten: 486
Hier bekommt ihr einen kleinen Überblick über die Minecraft-Mechanik bezüglich Villager und deren Vermehrung, um nach der oben genannten Regeländerung eine Hilfestellung zu haben.

Erst einmal etwas grundlegendes:
Ein Dorf besteht aus mindestens einem Haus und mindestens einem Villager.
Das Dorf versucht für jedes Haus 0,35 Villager zu haben (also ungefähr einen Villager pro drei Häuser). Gibt es in dem Dorf nicht mindestens 0,35 Villager pro Haus, sendet das Dorf an alle Villager ein „Signal“, dass sie sich vermehren dürfen.



Nun wird es etwas technisch... was genau ist ein „Haus“?
Ein Haus in einem Villager-Dorf ist grundlegend nur eine Tür. Diese Tür schaut auf beiden Seiten 5 Blöcke weit wie viele Blöcke freie Sicht zum Himmel haben.

Warnung: Spoiler!


Nur wenn diese Anzahl der Blöcke mit „skylight“ auf der einen Seite größer ist als auf der anderen, zählt die Tür als Haus.

Warnung: Spoiler!


Die Seite mit weniger skylight-Blöcken zählt dann als Innenseite des Hauses (dort werden die Villager sich aufhalten wenn es Nacht wird), die andere Seite der Tür ist die Außenseite.
Die tatsächliche Anzahl von skylight-Blöcken spielt dabei keine Rolle, lediglich die Differenz.
Diese Tür beispielsweise zählt als Haus, weil es auf der einen Seite zwei Blöcke mit freiem Blick zum Himmel gibt, auf der anderen Seite einen:

Warnung: Spoiler!


Diese Tür zählt nicht als Haus, da die Anzahl auf beiden Seiten gleich ist:

Warnung: Spoiler!




Wie funktioniert das nun mit dem Vermehren der Villager?
Um Villager zu vermehren müssen einige Bedingungen erfüllt sein.
Zum einen muss das Verhältnis von Häusern zu Villagern passen. Das Dorf zählt die Häuser, multipliziert diese Zahl mit 0,35 und vergleicht diese Zahl mit der Anzahl Villager im Dorf. Sind zu wenige Villager da, gibt das Dorf so lange die Freigabe an die Villager sich zu vermehren, bis die Anzahl passt.
Gibt es in einem Dorf beispielsweise 25 Häuser, will das Dorf 8 Villager haben (25 * 0,35 = 8,75). Sind 7 oder weniger Villager in diesem Dorf, dürfen sie sich vermehren, sind mehr 8 oder mehr Villager in diesem Dorf, dürfen sie sich nicht weiter vermehren.

Zusätzlich zur Erlaubnis des Dorfes müssen die Villager sich auch vermehren wollen. Nachdem sich ein Villager vermehrt hat, will er sich nicht ohne weiteres wieder vermehren.
Es gibt zwei Möglichkeiten einen Villager erneut „willig“ zu machen:
  • Man kann mit ihm handeln. Jeder Handel hat eine 20% Chance einen Villager willig zu machen. Jede neu freigeschaltete Tauschmöglichkeit macht einen Villager willig.
  • Man kann den Villager füttern. Villager werden willig, wenn sie entweder 3 Brote oder 12 Karotten oder 12 Kartoffeln oder 12 Rote Beete im Inventar haben. Das Essen wirft man ihnen einfach zu, sie werden es aufsammeln.

  • Wenn es also mindestens zwei Villager gibt, die sich vermehren wollen und das Dorf die Erlaubnis gibt, werden sich zwei Villager zusammenfinden und ein dritter Baby-Villager wird bei ihnen spawnen.



    Der Glitch erklärt... und was wir nicht wollen:
    Der Glitch, der die nun verbotenen Villagerfarmen ermöglichte, nutzt verschieden Berechnungen wie das Dorf die Villager erkennt und wie die Villager das Dorf erkennen. Das Dorf sucht in einem 9 Blöcke hohen Quader nach Villagern, die Villager suchen in einer Kugelform nach dem Dorf. Befinden sich die Villager also zu weit unterhalb oder oberhalb dieses Quaders, der das Dorf ausmacht, werden sie vom Dorf nicht erkannt und das Dorf gibt dauerhaft das Signal, dass zu wenige Villager vorhanden sind. Die kugelförmige Suche des Villagers sagt diesem allerdings, dass er sich in einem Dorf befindet und das er sich vermehren soll:

    Warnung: Spoiler!


    Wir wollen nicht, dass jetzt nach neuen Wegen gesucht wird diese Systemfehler erneut zu nutzen und die Villager aus dem Dorf heraus zu transportieren. Bitte beachtet, dass nicht das Design dieser Villager-Farmen verboten ist, sondern die prinzipielle Nutzung dieses Spielfehlers.
    25 Jan 2017 04:07 #2
    Dieses Thema wurde gesperrt.
    Moderatoren: timderspielerfreewaynickSaskia97